News aus unserer Kanzlei

Digitalisierung / Industrie 4.0

Die fortschreitende Digitalisierung in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung ist unübersehbar: Elektronische Steuererklärung, E-Bilanz, IT-gestützte Jahresabschlussprüfung oder Datenvollanalyse statt Stichprobe sind dafür nur einige Stichworte. Was im Moment nur Insellösungen sind, wird im Zeitablauf zusammenwachsen. Grund genug für uns als Firma, frühzeitig über die absehbaren Entwicklungen und die dafür erforderliche Vorbereitung nachzudenken.

Einer der beiden tragenden Aspekte bei der Digitalisierung ist die umfassende und enorm schnelle Verfügbarkeit von Daten und Dokumenten. Im Verbund mit unseren WIRA-Partnergesellschaften haben wir deshalb ein alle Bereiche des Steuerrechts und der Wirtschaftsprüfung umfassendes Datenbankpaket eingekauft, das u.a. die größten deutschen Steuer-Datenbanken (Beck, StoTax, NWB, Otto Schmidt, Schäffer-Poeschel) umfasst. Damit haben wir nunmehr von jedem Arbeitsplatz aus Zugriff auf die gesamte aktuelle Literatur und Kommentierung zum Steuerrecht und zur Wirtschaftsprüfung. Wir sind damit in der Lage, Sachverhalte eingehender, präziser und dazu auch noch schneller als früher zu beurteilen.

Die digitale Verfügbarkeit von Dokumenten erfordert in der Folge allerdings auch Werkzeuge zur digitalen Weiterverarbeitung. Wir haben deswegen sämtliche Arbeitsplätze mit Adobe Acrobat-Volllizenzen ausgestattet. Damit sind wir nun in der Lage, elektronische Dokumente auch in elektronischer Form zu markieren, kommentieren und zu formatieren.

Uns ist bewusst, dass dies nur ein Baustein auf dem Weg zu einer umfassenden Digitalisierung ist. Wir stellen uns allerdings dieser Herausforderung und haben auch an anderen Stellen weitere Schritte eingeleitet um bei den anstehenden Veränderungen nicht hinterher zu laufen, sondern vorne dabei zu sein.

Eingestellt am: 02.02.2017